wischenbilanz

Zwoa Runden sein mittlerweile beim 1. internationalen Grödener Schachopen gspielt.
Zeit a Zwischenbilanz zu erstellen.

1 aus 2 sein wirklich net grod berauschend, vorollem weil i gegen GM Kveinys longe leicht besser gstondn bin und donn a worscheinlich remisholtbores ober schwieriges Endspiel verloren hon.
Ober 131 Züge in 2 Partien zeügen zumindest von der richtigen Kompfeinstellung!

A poor Überraschungen hots a schun geben. An oerster Stelle natürlich der Sieg vom Rainer Demetz in der ersten Runde gegnen GM Ulibim.
Bsunderst begeistert hobn mi di jüngsten Teilnehmer, beade 13 Johr olt und oanfoch saustork!

Partie der 2 Runde wor sicherlich de af Brett 3 wo IM Manca mit an spektakulären Springeropfer af f7 zum Erfolg kemmen isch.

Wos konn men über die Turnierveronstoltung sogen?
Eigentlich lai sel wos men sich va di Gredner sowiso erwortet hot: Olles Bestens!

Heit hon i endlich meine erste Schworzpartie, mol schaugen ob i meine Probleme mit Schworz behoben hon.

KategorienAllgemein Tags:

wieder on!

so, es isch wieder Zeit! no 2 Tog, nr startet is Turnier in Gröden und es gizzelt bereits in di Finger… Zeit dass di Uhr in gong gsetzt wert!

Ps. Ob jetzt werd hoffendlich wieder onstentig gepostet.
Pps. mUnd i schreib so wia mir di Goschn gwochsn isch!

lg

Randspringer

KategorienAllgemein Tags:

das Brett ruft…

26. November 2010 3.286 Kommentare

heute geht es wieder weiter… nachdem ich am letzten Samstag gegen einen 1850er mit Weiß nur remisierte ist meine Lust aufs Schach auch heute noch nicht wirklich da.

Aber da hilft auch kein Jammern, die 2e österreichische Bundesliga ruft!
Momentan schneit es bei uns, und da die „Össis“ auf „Null-Toleranz“ stehen werde ich ein wenig früher starten müssen! =(
Ja, so steigt die Moral! Vorbereitet bin ich auch nicht, ich weiß nur dass ich gegen meinen (vermutlichen) Gegner von heute letztes Jahr mit den selben Farben ziemlich eines auf die Mütze bekommen habe. (Ok, da hatte ich gerade die IM-Norm in der Tasche und keine Motivation mehr, aber trotzdem…)

Genug des Gejammers, das Brett ruft und ich werde dem Ruf folgen!

KategorienAllgemein Tags:

Livigno, was bleibt?

20. September 2010 3.993 Kommentare

Das 1. internationale Schachturnier ist Geschichte. GM Naumkin gewinnt mehr oder weniger überzeugend mit 7,5 aus 9. Meine 5 Punkte sind zwar nicht schlecht, aber auch nicht überzeugend. Hatte mir schon mehr ausgerechnet. Natürlich habe ich in der letzten Runde zu aggressiv gespielt, aber ein Remis hätte für die Norm nicht gereicht.

Was bleibt nun von Livigno?

Nun zu Einem hatte ich mächtig Spaß in den meisten Partien. Teilweiße konnte ich vorbereitete Varianten aufs Brett zaubern. (Gelingt mir leider viel zu selten). Zum Anderen habe ich gemerkt dass ich in einigen Eröffnungen noch gewaltige Theoriemängel aufweiße und diese möglichst bald beseitigen muss.

Außer dem Blackout im Turmendspiel in der 5en Runde habe ich mir allerdings nicht altzuviel vorzuwerfen. Ok, das Remis gegen GM Lazic in Runde 7 war keine wirkliche Kampfpartie, aber ich fühlte mich im Turnier eigentlich nur mit Schwarz wohl. (3/4)

Was kann man über das Turnier sagen? Auser einige Reden bei der Preisverteilung (welche mit Schach nichtsmehr zu tun hatten) war das Turnier ein echtes Juwel! Punktlicher Start in die erste Runde, DGT-Bretter, Ersatz-Damen am Brett, heller freundlicher Spielsaal, mit genügend Auslauf und was besonders gut ankamm, gratis Äpfel und Mineralwasser wärend des gesamten Turnieres.

Gepaart mit der schönen Gegend, dem zollfreien Einkaufserlebnis (Diesel etwa für 0,80 €/Liter) ist dieses Turnier eines der schönsten welches ich je gespielt habe und ich bin mir sicher im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Einige Bilder aus Livigno:

KategorienUnterwegs Tags:

I-Net

11. September 2010 3.077 Kommentare

Leider haben ich momentan keine regelmaessige Internetverbindung. Live-Partien sind unter www.livignoscacchi.it verfuegbar.

bis bald

Randspringer

KategorienAllgemein Tags:

Auf nach Livigno

10. September 2010 3.386 Kommentare

So, wir sind also unterwegs. Koffer sind eingeladen, „Werkzeug“ alias Kugelschreiber haben wir mit, und wir sind schon bald in den Bergen.

KategorienUnterwegs Tags:

-5

5. September 2010
Fatal error: Out of memory (allocated 77070336) (tried to allocate 20 bytes) in /home/www/doc/22464/dcp224640006/randspringer.com/www/wp-includes/wp-db.php on line 1906